FAVORITE PLACES - Präsentation in der GB*10

Präsentation “Favorite Places”

Bilder erzählen Geschichte(n)

Im Projekt “Favorite Places” wurden von Selina de Beauclair und Jürgen Böheimer gemeinsam mit lange im Bezirk lebenden BewohnerInnen Fotos, Erinnerungsstücke und Geschichten über Favoriten und seine Entwicklung gesammelt. Die subjektiven Einblicke in die Geschichte des Wiener Traditionsbezirks werden ab 14. Juni 2012 in der GB*10 präsentiert.


Favorite Places –
Bilder erzählen Geschichte(n)
Präsentation
Donnerstag, 14. Juni 2012 um 18 Uhr
mit BV Hermine MospointnerAusstellung
bis 26. Juni 2012
Mo/Di 9-17 Uhr, Do 13-19 Uhr, Fr 9-12 Uhr

Gebietsbetreuung Stadterneuerung im 10. Bezirk
Quellenstraße 149 (im Hof), 1100 Wien

Download Flyer:
Einladungsflyer Favorite Places [pdf, 1 MB]

Geschichte aus persönlicher Sicht

Foto: © Privatarchiv Gertrude Pfeiffer

Favorite Places ist ein Kooperationsprojekt zwischen Kunstverein “salon sichtbar” und GB*10, wurde von der Bezirksvorstehung Favoriten gefördert und mit freundlicher Unterstützung der Pensionistenwohnhäuser Laaerberg und Wienerberg durchgeführt.

Kontakt:  Christoph Gollner ( GB*10 )
Quellenstraße 140, A-1100 Wien
T: (+43 1) 602 31 38  | F: (+43 1) 602 31 38-11  |  christoph.gollner(at)gbstern.at

Pressetext

Im Projekt „Favorite Places“ wurden gemeinsam mit lange im Bezirk lebenden BewohnerInnen Fotos, Erinnerungsstücke und Geschichten über Favoriten und seine Entwicklung gesammelt. Die subjektiven Einblicke in die Geschichte des Wiener Traditionsbezirks werden am 14. Juni 2012, 18 Uhr, in der Gebietsbetreuung Stadterneuerung im 10. Bezirk (GB*10) präsentiert und bis 26. Juni 2012 ausgestellt.

„Favorite Places“ zeigt Favoriten aus der persönlichen Sicht der Bewohnerinnen und Bewohner. Erinnerungen sollen an Hand persönlicher Geschichten und historischer Ansichten bewahrt und weitergegeben sowie Entwicklung, Veränderung und Geschichte sichtbar gemacht werden. In mehreren Gesprächsrunden mit SeniorInnen aus dem 10. Bezirk sammelten Selina de Beauclair und Jürgen Böheimer vom Kunstverein „salon sichtbar“ von Oktober 2011 bis Februar 2012 Geschichten, Bilder und Dokumente und zeichnen in ihrer Ausstellung ein subjektives Bild der jüngeren Geschichte des Bezirks. Bilder, die Geschichte(n) erzählen, Vergangenes bewahren, Kontinuitäten identifizieren und Verbindungen zum Heute herstellen.
„Favorite Places“ ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Kunstverein „salon sichtbar“ und der GB*10, wurde von der Bezirksvorstehung Favoriten gefördert und mit freundlicher Unterstützung der Pensionistenwohnhäuser Laaerberg und Wienerberg durchgeführt.

Favoritner Geschichte aus BewohnerInnen-Perspektive

Die Ausstellung porträtiert Favoritner Geschichte und jene, die sie erlebten. Wie gingen die Favoritner mit Krieg und Nachkriegszeit um? Welche Orte waren bevorzugte Treffpunkte, um das häusliche Küss-Verbot mit der ersten Liebe zu umgehen? Existieren Lieblingsorte von damals noch? Wie haben sie sich verändert? – Die Dokumentation von Erzählungen und Erinnerungsstücken aus Favoriten schafft faszinierende Einblicke in persönliche Biographien und subjektiv erlebte Bezirksgeschichte. Mittels Fotos, Videos, Zeichnungen und Texten lässt die Ausstellung „Favorite Places“ an Erinnerungen teilhaben und stellt die Frage nach Veränderungsprozessen. So wird ein Bezirksbewohner porträtiert, der seit Jahrzehnten seine Umgebung mit dem Malpinsel festhält oder eine Bewohnerin, die das Projekt eines selbstorganisierten Gartens im Gemeindebau bereits betrieben hat, als der Begriff „Nachbarschaftsgarten“ noch lange nicht erfunden war.

Favorite Places – eine Projektreihe, verschiedene Blickwinkel

„Favorite Places“ ist eine Projektreihe, die unterschiedliche Perspektiven auf die lokale Identität Favoritens thematisiert und abbildet. Während die diesjährige Ausgabe von Favorite Places den Blickwinkel von Favoritner SeniorInnen in den Vordergrund rückt, standen beim ersten Favorite Places-Projekt im Jahr 2009 (in Kooperation mit der Mobilen Jugendbetreuung Back on Stage 10) Favoritner Jugendliche mit ihrer Sichtweise auf wichtige Orte des Bezirks im Zentrum. Ausgerüstet mit analogen Fotokameras und einer Fragestellung waren Jugendliche aus dem Bezirk unterwegs um ihre Perspektive auf den sie umgebenden öffentlichen Raum – ihren Wohnbezirk – fotografisch festzuhalten und nach außen hin zu kommunizieren. Die Projektergebnisse wurden von 29.10. bis 10.11.2009 in der Ausstellungshalle der GB*10 präsentiert .
Da die Wahrnehmung der Umgebung nicht zuletzt vom Alter oder der gesellschaftlichen Position des Betrachters / der Betrachterin abhängt, entwickelt sich durch den Fokus auf eine jeweils bestimmte Bevölkerungsgruppe ein äußerst differenziertes Bild lokaler Identität. In diesem Sinne ist eine Fortsetzung der „Favorite Places“-Reihe in den kommenden Jahren geplant.

Veröffentlicht in: |
Kommentare (0):

wird nach der Überprüfung auf diese Seite veröffentlicht. Die E-Mail Adresse bleibt geheim – wird nicht angezeigt.

:arrow: :-D :-? 8) :cry: 8-O :evil: :!: :idea: :lol: :-x :mrgreen: :-| :?: :-P :oops: :roll: :( :) :-o :twisted: :wink: more »