2. Treffen der Arbeitsgruppe „Spiel- und Freiräume Favoriten“

Am 24. März 2014 fand im Agendabüro Favoriten das zweite Treffen der Agendagruppe “Freiräume in Favoriten” statt.

Nach dem Abgang der Personen, die sich für Freiräume in der Thermensiedlung einsetzten, braucht die Gruppe nun einen zweiten Sprecher zur Vertretung in der Steuerungsgruppe. Die Suche nach dieser Person wird nach diesem Treffen erfolgen.  Weiters wurde über den Wirkungsbereich der Agendagruppe diskutiert: ganz Favoriten oder nur Monte Laa. Die Gruppe einigte sich mehrheitlich auf den Satz “Mehr Spiel- und Freiräume in Favoriten”, sowie auf den Zusatz “Start mit konkreten, verortbaren Vorschlägen in Monte Laa”.

Als Zielgruppen formulierte die Arbeitsgruppe:

  • Für ganz kleine Kinder gibt es ausreichend Kinderspielplätze innerhalb der Wohnhausanlagen. Daher sind unsere Zielgruppe die Kinder und Jugendlichen ab 10 Jahren, einem Alter, in dem sie schon alleine ein Stück von zu Hause weggehen dürfen.
  • Motiviert werden müssen die Erwachsenen, aktiv zu werden für die Erhaltung und Erweiterung der Spielplätze.
  • Kinder und Jugendliche sollen bei der Ausgestaltung der Plätze einbezogen werden.
  • Partner sind gewünscht: Schulen, Mobile Jugendbetreuung, etc.
  • Zielgruppe sind auch die HundebesitzerInnen für das zweite Thema „Hundezonen“. Je mehr Hundebesitzer das Häufchen ihres Hundes entfernen, desto mehr andere Hundebesitzer werden angeregt, es auch zu tun.

Geplante Aktivitäten:

  • Mehr TeilnehmerInnen im Wohnumfeld suchen.
  • Präsentation vor Ort beim „Dreieck“ vor Moselgasse 26, Stiege 12: Mittwoch 7.5., 18:00, bei Schlechtwetter im Gemeinschaftsraum Moselgasse 26, Stiege 11. Sitzbänke aus der Wohnhausanlage werden bereitgestellt. Die Initiative erstellt eine Einladung und stellt Pläne zur Verfügung. Materialien: Pläne (Fußballplätze in Löwygrube, Endlichergasse, etc.)
  • Aktion am Nachbarschaftstag: Einzelne Themen vorstellen, und zwar Hundezone und Bewegungsfreiraum am „Dreieck“ nach Laaerberg -Straße 67-69, sowie Renovierung des Fußballplatzes in der Löwygrube. Politiker aufmerksam machen!

Projektideen:

  • Ballspielplatz in der Löwygrube verbessern
  • Dreieck-förmige Fläche nach Laaerberg-Straße 67-69: der an die Laaerberg-Straße angrenzende obere Teil könnte ein “Bewegungsfreiraum” werden, über dessen Gestaltung in einer offenen Diskussion mit allen Bewohnern und möglichen Benutzern diskutiert werden soll. Der untere, schmälere Teil soll zu einer eingezäunten “offiziellen” Hundezone werden.
  • Fußballplatz an der Endlichergasse (angrenzend an das Areal der Neulandschule). Soll dieser Platz als Ersatz für einen anderen Platz der Neulandschule übergeben werden? Wir wollen diesen Platz der Allgemeinheit erhalten und bekannt machen, da der Fußballkäfig in der Theodor-Sickel-Gasse, der ursprünglich für die Allgemeinheit gebaut worden war und dann an den FAK Austria übergeben wurde, dem Viola-Park zum Opfer fallen wird.

Weiteres Interesse besteht am Grundstück Moselgasse 21. Es steht im Eigentum der Firma ABV (Baumaschinenverleih). Es gibt aber einen Flächenwidmungsplan mit der Widmung „Sportplatz“. Dieser kommt erst dann zum Tragen, wenn das gegenwärtige Gewerbe aufgegeben wird.

Veröffentlicht in:
Kommentare (0):

wird nach der Überprüfung auf diese Seite veröffentlicht. Die E-Mail Adresse bleibt geheim – wird nicht angezeigt.

:arrow: :-D :-? 8) :cry: 8-O :evil: :!: :idea: :lol: :-x :mrgreen: :-| :?: :-P :oops: :roll: :( :) :-o :twisted: :wink: more »