Treffen der Agendagruppe „Spiel- und Freiräume“ am 28. Jänner 2016

Am 28.1.2016 traf sich die Lokale Agenda-Gruppe „Spiel- und Freiräume in Favoriten“ zum ersten Mal nach der Präsentation des neuen Konzepts für die Wiese am Ende der Collmanngasse. Ort des Treffens war das Agendabüro in der Bürgergasse. Bezirksrat Blöschl berichtete, dass die Gestaltung und die Pflege der Wiese nun im Bezirksbudget enthalten seien. Die Übertragung der Zuständigkeit von der MA49 (Forstamt) auf die MA42 (Stadtgartenamt) ist fixiert. Die  MA42 führt  die Planung mit eigenen Mitarbeitern durch, es entstehen also keine externen Planungskosten. Die Planung soll bis Ende März abgeschlossen sein, so dass der Umbau im April beginnen könne.

Zur besseren Identifikation ist die Mitarbeit von Anrainern und Mitgliedern dieser Agendagruppe erwünscht. Die für das Projekt benötigten Holzstämme könnten aus dem Sägewerk der MA49 kommen. Bei der Bearbeitung (z.B. Bemalung der Holzstämme) könnten Bewohner mithelfen.

Die 500 – 600 m² große neue Rasenfläche sollte von einer Firma professionell durchgeführt werden. Am besten ist die Verwendung eines strapazierfähigen Fertigrasens, da dieser nach wenigen Wochen benutzbar ist und nur kurze Zeit Intensiv­bewässerung benötigt. Nach dieser Zeit ist keine Bewässerung durch die MA42 vorgesehen. Es ist also zu hoffen, dass der Rasen die möglicherweise lange Trockenzeit im Sommer überlebt.

Eine weitere gemeinsame Arbeit der Bewohner könnte das Setzen von Bäumen sein. Wichtig ist bei allen Aktionen, positive Stimmung zu verbreiten. Vor allem die direkten Nachbarn auf den Stiegen 7 und 8 der Collmanngasse 2 sollen eingeladen werden. Einladungen zur Eröffnungsfeier kommen hier in jedes Postfach, in den anderen Stiegen Aushänge im Stiegenhaus.

Bei der Eröffnungsfeier, die vielleicht schon im Mai stattfinden könnte, könnte eine Musikkapelle spielen. Herr BR Blöschl will eine Musikkapelle einladen. Ein Vorschlag war, einen Hunde-Agility-Trainer zur Eröffnungsfeier einzuladen. Die Agenda-Gruppe könnte bei der Eröffnung einen Getränkestand und ein Kuchenbuffet organisieren.

Wie soll es nach der Eröffnung weitergehen? Können naturnahe Sportmöglichkeiten angeboten werden? Können Jugendliche dort selbst etwas bauen? Derzeit ist laut Back on Stage das Gebiet für die Jugend unattraktiv. Wie kann man das Gebiet attraktiver gestalten? Könnte ein Volleyballplatz oder Beach-Volleyballplatz errichtet werden? Naturnahe Outdoor-Fitnessgeräte, z.B. Reckstangen, Klimmzugstangen, Slacklines – im Puchsbaumpark gibt es bereits solche Geräte.

Vielleicht gibt es auch die Möglichkeit, neben dem Spielplatz der Sozialbau-Wohnhausanlage an der Collmanngasse Sportgeräte aufzustellen?

Welche weiteren Flächen können noch attraktiv gestaltet werden?

Im Frühjahr soll es zu der schon im Vorjahr zugesagten Begehung des Fußballplatzes beim Otto-Geißler-Platz (hinter dem Böhmischen Prater) kommen. Vertreter der zuständigen MA49 und der Bezirksvertretung sollen daran teilnehmen. Im Bauprojekt Violapark wird die Firma Mischek heuer zu bauen beginnen.

Die nächste Besprechung der Agendagruppe wird im Mai an einem Dienstag oder Mittwoch sein. Bei diesem Treffen wird der Plan der MA42 vorgestellt und das Eröffnungsfest geplant. Wenn du dabei sein willst bitte sende eine E-Mail an: info@agendafavoriten.at

>> Protokoll: a1016_Spiel-und-Freiraum_Prot_13_160128

>> Weitere Informationen mit Bildern und Plänene: www.montelaa.net/kategorie/projekte/lokale-agenda

 

P.S.: Bei Back on Stage in der Bürgergasse 24 zeigt am Samstag 6.2., 20.2. und 12.3 jeweils von 15:00 bis 16:30 ein CROSS-FIT-Trainer aus den USA, was diese Trend-Sportart für Jugendliche bringt.

Veröffentlicht in:
Kommentare (0):

wird nach der Überprüfung auf diese Seite veröffentlicht. Die E-Mail Adresse bleibt geheim – wird nicht angezeigt.

:arrow: :-D :-? 8) :cry: 8-O :evil: :!: :idea: :lol: :-x :mrgreen: :-| :?: :-P :oops: :roll: :( :) :-o :twisted: :wink: more »