Treffen der Agendagruppe „Spiel- und Freiräume“ am 10. Mai 2016

Bei ihrem Treffen am 10. Mai wurde die Gruppe von Barbara Waldeck und Gudrun Müller von der Gebietsbetreuung unterstützt. Sie sehnte den Start der Umsetzung des Plans herbei, da die Wiese bisher noch nicht gemäht war (Anm.: vollständig gemäht wurde die Wiese am 4. Juni). Die Hecken sollen teilweise entfernt oder gekürzt werden, da die Gehwege zuwachsen.
Es gab einige Vorschläge für den Namen der noch namenslosen Wiese, es wurde aber vereinbart, Namensvorschläge von den Besuchern der Eröffnungsfeier im Juni aufzunehmen. Dazu könnte es dann auch gleich ein Voting geben.

Terminvorschlag für die Eröffnungsfeier (inzwischen bestätigt): Freitag 24. Juni, 15:00 – 18:00

Einer der Programmpunkte für die Eröffnungsfeier soll das Spiel mit dem Hund sein. Dazu könnte ein Agility-Trainer eingeladen werden.
Eine Nachbarin würde ihr Unterrichtsprogramm “Spiel und Hund” für Kinder vorstellen.
Back on Stage könnte Cross-Fit vorstellen.
Ein Nachbar würde mit gemeinsam mit anderen Hundebesitzern einmal im Monat für die Reinhaltung der Wiese sorgen.

Wie sollen die Besucher musikalisch unterhalten werden: vielleicht kommt eine Musikkapelle oder vielleicht stellt sich unser Nachbar auf dem Ankerbrot-Gelände, der Verein “Superar”, den Nachbarn vor. Auch der Gemeindebau-Chor (Wohnpartner) könnte nach seiner Bereitschaft, aufzutreten, gefragt werden.
Noch ein Wunsch zur bereits vorhandenen Ausstattung der Wiese mit Hundekotsackerlspendern: Am unteren Ende der Wiese sollte beim Eingang von der Collmanngasse her kommend noch ein Sackerlspender (“Dogstation”) aufgestellt werden.

Adaptierung des Plans durch die MA42:
Die ebene Rasenfläche wird etwas kleiner wegen eines Baums, der nicht versetzt wird, weil das zu aufwändig wäre. Insgesamt werden 230 m² Rasen angelegt.
Die Wiesenfläche soll von einer Fremdfirma 4-6x pro Jahr gemäht werden. Die Hecken sollen einmal jährlich geschnitten werden.

Zu Beginn wird die Rasenfläche drei Wochen mit einem Bauzaun gesperrt, damit der Rasen anwachsen kann.

Die Baumstämme, die am Rand der Rasenfläche aufgelegt werden und diese begrenzen, sollen den Kindergärten (benachbarter Kindercompany-Kindergarten und Kindergarten im Campus Monte Laa) zum Bemalen angeboten werden. Bei der Eröffnungsfeier sollen auch Jugendliche und Erwachsene animiert werden, Baumstämme zu bemalen. Ein Baum soll besprayt werden.
Es sollen Spraydosen in den Farben Rot, Blau, Grün, Schwarz und Silber zur Verfügung gestellt werden.
Ein Baumstamm soll mit Tafellack (wenn möglich in Tafel-Grün) lackiert werden, damit der dann abwaschbar bemalt werden kann.

Verpflegung für die Eröffnungsfeier:
Trixi macht Kuchen, wir bringen Knabbergebäck, Getränke, Säfte und Wasser. Tische und Bänke bringt die Gebietsbetreuung.

Walter brachte den Vorschlag, dass die Kinder und Jugendlichen ein Plakat machen sollen, was sie auf der Wiese machen wollen und was nicht auf der Wiese geschehen soll. Die “Spielregeln” für den Umgang auf und mit der Wiese sollen gemeinsam mit ihnen erstellt werden. Katja bringt dafür einen A-Ständer mit einer Tafel.

Wir wollen 6 Tisch-/Bank-Garnituren aufstellen und hoffen, dass mindestens 40 Erwachsene kommen. Die große Tisch-/Bank-Kombination, die derzeit neben dem Zaun zum Naturschutzgebiet steht, soll den Kindern als Unterlage zum Malen dienen.
Mit zur Verfügung gestellten Zeltstangen sollen die Kinder auf der Wiese ein Zelt aufbauen können. Ein weiterer Vorschlag von Walter: Es sollte ein Rückzugsgebiet für Mädchen errichtet werden.

Tamara berichtet über das Bauprojekt “Viola-Park”: Es gibt bereits aus dem Jahr 2014 einen Antrag der SPÖ für mehr Grünflächen in diesem Gebiet.

Noch zu klären: Termin für die Begehung des Fußballplatzes neben dem Otto-Geißler-Platz.

Veröffentlicht in:
Kommentare (0):

wird nach der Überprüfung auf diese Seite veröffentlicht. Die E-Mail Adresse bleibt geheim – wird nicht angezeigt.

:arrow: :-D :-? 8) :cry: 8-O :evil: :!: :idea: :lol: :-x :mrgreen: :-| :?: :-P :oops: :roll: :( :) :-o :twisted: :wink: more »