Katzen-sichere Wohnung, Collmanngasse

Austausch von Meinungen, Ideen, Erfahrungen - Leute kennen lernen

Katzen-sichere Wohnung, Collmanngasse

Beitragvon Helfenberg » Mo Jan 12, 2015 12:43

Hallo liebe alle!

Eigentlich müsste ich dieses Thema in das Unterforum der Collmanngasse 3 schreiben, aber hier sind ja die meisten Leute unterwegs :grin: .

Ende März ist es soweit, zwei Katzen werden bei uns einziehen - wir freuen uns wie verrückt! Da ein nicht-abgesicherter Balkon, und natürlich auch nicht abgesicherte Fenster, für uns unvorstellbar sind, wollen wir das unbedingt machen. Schon als wir in dieses Haus einzogen (vor vier Jahren) fragten wir vor Vertragsunterzeichnung mündlich nach, ob es eh erlaubt ist, die Fenster + den Balkon mit Hilfe eines Netzes, das vermutlich in die Fasade gebohrt werden muss, sicher zu machen. Wir wussten damals schon, dass wir einmal Katzen haben wollen, jetzt ist der richtige Zeipunkt für uns :cheesy: .

Ich habe Frau Fiala, unserer Hausverwalterin, bereits eine Mail geschrieben und warte ungeduldig auf eine Antwort, die hoffentlich in unserem Sinne ausfällt! :?

Wie sind eure Erfahrungen? Habt ihr in einer Mietwohnung in MonteLaa einen katzensicheren Balkon und katzensichere Fenster? Erlaubt das die Hausverwaltung?

Würd mich sehr über eure Erfahrungen freuen!

Liebe Grüße,
Anna.
Helfenberg
 
Beiträge: 5
Registriert: So Nov 14, 2010 16:22

Re: Katzen-sichere Wohnung, Collmanngasse

Beitragvon Herbalife » Mo Jan 12, 2015 19:28

Hallo
Bn auch dreifache katzenmama und wir haben ein Netz am Balkon
Einfach oben Haken gemacht und diese mit einem Stahlseil verbinden
Dort dann das Netz einfädeln und unten kannst du es mit Kabelbindern fest machen

Lockert ggf mit der Zeit etwas nach, aber einfach nachziehen

Funktioniert !

Viel Spaß mit deinen neuen Mitbewohnern :wink3:
Herbalife
 
Beiträge: 49
Registriert: Mo Mär 09, 2009 13:36
Wohnort: collmanngasse 5/ stg 6

Re: Katzen-sichere Wohnung, Collmanngasse

Beitragvon Azrael » Mo Jan 12, 2015 20:12

Ich habe auf unserem Balkon mittels Holzlatten einen Rahmen gemacht der mit verzinkten Draht am Geländer befestigt ist bzw. unten mit Keilen gesichert bzw. durch die Holzbodenplatten.Innen hab ich dann mit Kabelbindern(am Holz festgeschraubt) das Netzt befestigt.

Lockert sich nicht (zumindest bis jetzt), Holzrahmen ist auch recht stabil und ziemlich gut in der Wand eingequetscht.

Ich wollte extra keine Haken in der Fassade verwenden, weil ich nicht genau weis wie die Fassade aussieht (meistens halten die nicht viel aus) und ausserdem wollte ich eine Lösung die ich eventuell wieder abbauen kann ohne das Schäden an der Fassade zurückbleiben.

Holz kostet halt ein paar Euros (hab ungehobelte Latten verwendet (sicher etwas überdimensioniert)) und man braucht halt ein bissl a handwerkliche Begabung.

Aber den Sommer über hats recht gut gehalten.

Kann dir gerne mal Fotos machen damit du siehst wie ich es gelöst habe...
Benutzeravatar
Azrael
 
Beiträge: 511
Registriert: Mi Jun 27, 2007 21:32

Re: Katzen-sichere Wohnung, Collmanngasse

Beitragvon Helfenberg » Mo Jan 12, 2015 20:37

Danke für eure Antworten!

Und habt ihr das auch offiziell von der Genossenschaft bewilligt lassen?

Äh ja, Azrael, ein Foto wär super! Das kann ich mir leider gar nicht vorstellen, so wie du das beschriebst :huh: :howdy: .

Danke und lg,
Anna.
Helfenberg
 
Beiträge: 5
Registriert: So Nov 14, 2010 16:22

Re: Katzen-sichere Wohnung, Collmanngasse

Beitragvon Azrael » Mo Jan 12, 2015 23:10

Ich mache dir morgen welche... Heute is es schon zu dunkel...

Ja, ich hab bei der Genossenschaft wegen einer Katze angefragt und die Bewilligung erhalten bzw. hab ich auch wegen dem Netz angefragt und hab als Antwort erhalten "Ja, wenn das Netz von einer qualifizierten Firma montiert wird."

Gut... Da ich keine Löcher in der Fassade gebohrt hab, hab ich es selber gebaut... War ja nur ne Arbeit von 3h...

Ich wollte vermeiden einen bösen Brief von meiner Genossenschaft zu bekommen...
Benutzeravatar
Azrael
 
Beiträge: 511
Registriert: Mi Jun 27, 2007 21:32

Re: Katzen-sichere Wohnung, Collmanngasse

Beitragvon Azrael » Fr Feb 06, 2015 17:53

Soo... Fotos hab ich nun...

Hat leider länger gedauert als gedacht...

Gesamtansicht:
20150206_170026.jpg


Holzlatte mit Draht an das Geländer gezwirbelt.
20150206_165956.jpg
Mittels Draht in das Geländer gezwirbelt
Benutzeravatar
Azrael
 
Beiträge: 511
Registriert: Mi Jun 27, 2007 21:32

Re: Katzen-sichere Wohnung, Collmanngasse

Beitragvon Karma » Fr Jun 05, 2015 5:45

Hallo Azrael,
du hast das sehr gut gemacht. Kreativ!
@Helfenberg: wie geht es deinen Katzen?
Liebe Grüsse,
Karma
Karma
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi Jun 03, 2015 21:34
Wohnort: Wien

Re: Katzen-sichere Wohnung, Collmanngasse

Beitragvon Azrael » Fr Jun 05, 2015 15:14

Danke...

Vorallem kann ich das jederzeit wieder abmontieren ohne das es sichtbare Schäden an der Fassade oder so hinterlässt.. Weil eben keine Bohrungen vorhanden sind...
Benutzeravatar
Azrael
 
Beiträge: 511
Registriert: Mi Jun 27, 2007 21:32

Re: Katzen-sichere Wohnung, Collmanngasse

Beitragvon Karma » Mo Jun 08, 2015 5:56

Es ist super und sehr praktisch, das du das jederzeit wieder abmontieren kannst.
Liebe Grüsse,
Karma
Karma
 
Beiträge: 11
Registriert: Mi Jun 03, 2015 21:34
Wohnort: Wien

Re: Katzen-sichere Wohnung, Collmanngasse

Beitragvon Helfenberg » Di Jun 16, 2015 14:06

Sodala, sry, dass ich mich erst jetzt wieder melde...

@Azrael: das sieht wirklich super aus! So eine mobile Lösung ist sicher perfekt - allerdings bin ich ein extrem-Schisser, weshalb ich primär etwas festes wollte.

Möchte nur kurz, für alle die es interessiert, beschreiben, wie das mit dem Katzengitter abgelaufen ist:

Zuerst musste ich mal die Haltung von zwei Katzen bei der HV bewilligen lassen (das hätt ich ja fast vergessen LOL ). Dezidiert zwei Katzen wurden mir erlaubt. Allerdings mit einer behämmerten Klausel, dass, sollte sich die Nachbarschaft durch die Katzen gestört fühlen, die HV den Beschwerden nicht nachgehen wird, sondern ich sofort die Katzen abschaffen muss. :evil:

Hab um die Erlaubnis zur Anbringung von Fenstergittern (ohne zu bohren) + einer Balkonabsicherung (wenn möglich bohren) gebten. Zuerst musste ich eine Erklärung unterschreiben, die einiges beinhaltete; die wichtigsten Punkte: eine Profi-Firma muss das machen (fällt bei einer mobilen Lösung wahrscheinlich weg - wobei da sowieso die Frage ist, inwiefern das von der HV bewilligt werden muss - sonst müsste man ja, da (temporäre) Veränderung am Bild der Fassade, jeden Sonnenschirm bewilligen lassen); an Schäden an der Bausubstanz haften wir.

Als dies unterschrieben war, musste ich bei der Genossenschaft einen Plan einreichen (wie das aussehen wird, wieviele Bohrungen, wer es macht). Diesen Plan sieht sich dann der zuständige Techniker an. Bekam dann ein ja, puh!

Hab übrigens mit dem TS-Gesetz argumentiert: §2 TSchG Abs.2 Punkt 11 (kurz: wenn Absturzgefahr herrscht, sind die Fenster/Balkone zu sichern).

Im Nachhinein muss ich sagen, dass das echt ein enormer Aufwand war (nicht nur finanziell, hüstel). Aber es hat sich gelohnt - für die Katzen ist so ein Balkon eine enorme Bereicherung (den Kater hätten wir ohne abgesicherten Balkon gar nicht bekommen, da er dies gewohnt ist) und für uns eine wahnsinns Erleichterung, dass wir die zwei ohne Aufsicht rauslassen können.

@Karma: Danke, den zwei geht es super! Jetzt nach dem Regen wird der Balkon wieder richtig genossen - Schnecken und Käfer schleppen uns die zwei zwar die ganze Zeit in die Wohnung, aber gut :grin: . Hast du auch Katzen?
Helfenberg
 
Beiträge: 5
Registriert: So Nov 14, 2010 16:22


Zurück zu Austausch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

cron