Sauberkeit im Stiegenhaus

Für die Bewohnerinnen und Bewohner der Urselbrunnengasse 42

Sauberkeit im Stiegenhaus

Beitragvon urs » Di Sep 18, 2007 17:21

Hallo,

ich wohne auf Ebene 3 und vor meinem Eingangsbereich sammelt sich immer wieder Mist.

Es kann sein, dass der Mist von oben kommt, da es dort auch ein Sichtloch zur Ebene 4 gibt.

Generell möchte ich nachfragen, ob ich mich davon alleine belästigt fühle oder ob Ihr das auch nicht in Ordnung findet.

Ich denke, wenn man mal etwas Dreck am Gang macht, aus welchen Gründen auch immer, kann man diesen auch selbst wieder entfernen.

Ich rede da nicht vom Aufwaschen, aber wenn man Zeitungen oder Fruchtzwerge verliert, dann sollte man aus Rücksicht auf seine Nachbarn doch mehr Sauberkeit an den Tag legen.

Falls jemand von Ebene 4 mitliest. Es wäre auch schön, wenn man beim Zusammenkehren nicht den Dreck beim Schlitz der Veranda des Sichtlochs hinunterwirft, denn der feine Staub und die Aschenreste sind ebenfalls nicht gerade angenehm.

lg, urs
urs
 
Beiträge: 8
Registriert: Do Aug 23, 2007 14:39
Wohnort: Urselbrunnengasse

Beitragvon Lucy » Mi Sep 19, 2007 1:49

Ich hab letztens auch wieder von Freunden gehört wie dreckig es doch hier im Haus ist - ist ja peinlich wenn man in so einem Gebäude wohnt! Ich gebe Dir da vollkommen Recht! Wer muss da immer alles so schmutzig hinterlassen? Das ist doch wirklich nicht notwendig. Bei den Fruchtzwergen bin ich übrigens vorhin auch vorbei gekommen. Das ist wirklich eine Frechheit! Abgesehen von dem - sowieso nicht tolerierbaren - Müll der liegen bleibt, frage ich mich, wie oft und vor allem WIE hier aufgewischt wird. Ich hab zwar letztens jemanden gesehen der offensichtlich dafür zuständig war aufzuwischen, aber viel gemerkt habe ich davon nicht.
Lucy
 
Beiträge: 42
Registriert: Di Jun 26, 2007 21:09
Wohnort: Urselbrunnengasse 42/1

Beitragvon aphrodite2012 » Mi Sep 19, 2007 7:24

Guten morgen leute,

ich wohne auch auf Ebene 3 und mir sind die Fruchtzwerge ebenfalls aufgefallen.
Aber das ist doch nichts gegen die Wurstreste vom vorigen Mal, die auch ziemlich lang gelegen sind damals.
Ich glaube schon, dass da wer "aufwischt" aber wie auch lucy schon sagte, wirklich merken tut man davon nacher nichts.
Aber ich find auch, dass wir sehr viele Kinder im Haus haben, dessen Eltern es erlauben, im Stiegenhaus zu "spielen".
Abgesehen davon, dass der Gang kein Spielplatz ist, sollten diese Eltern ihren Kindern vielleicht auch beibringen, wie Müll zu behandeln ist und dass man Dreck nicht einfach dort hinschmeißt, wo man gerade ist....Naja, das ist aber dann jedem selbst überlassen und nicht so leicht zu handeln.
Ich selber fühle mich schon dadurch gestört, aber ich bin es langsam leid, alles der Gesiba melden zu müssen, damit die nach 6-8Wochen erste Maßnahmen ergreifen....
Zuletzt geändert von aphrodite2012 am Mi Sep 19, 2007 17:36, insgesamt 1-mal geändert.
Pinar&Cengiz
Benutzeravatar
aphrodite2012
 
Beiträge: 83
Registriert: Mo Jul 23, 2007 11:21
Wohnort: Urselbrunnengasse 42

...

Beitragvon Manuela&Thomas » Mi Sep 19, 2007 11:48

Hallo.. wir wohnen zwar nicht in "eurem" Haus, aber auch wir kennen dieses Problem.
Schuld daran, abgesehen von den paar Mietern die absolute Schw**** sind, ist, das es statt Hausbesorgern nur noch Reinigungsfirmen gibt.

Die kommen in die Anlage, für ein paar Stunden, schaffen es grad und grad das sie jede Stiege 1x in der Woche wischen (und das meist nicht gerade gründlich). Nachdem solche Unternehmen, wie Unkraut aus dem Boden wachsen, und die div. Reinigungsfirmen sich im Preis unterbieten wo es nur geht, sparens dafür dann beim Personal, der Zeit usw..
Natürlich bei den Preisen müssens dann mehrere Objekte betreuen, aber keines davon gewissenhaft!!

Meiner Meinung nach, geben auch die Hausverwaltungen einen zu hohen Preis weiter. Warum sollte man denn sonst eine Reinigungsfirma einstellen, wenn ein FIXER Hausbesorger nur halb so teuer kommt im Jahr.
Und, soweit ich aus meiner Erfahrung berichten kann, haben die immer mind. jeden 2 Tag in jeder Stiege gewischt...

.
Manuela&Thomas
 
Beiträge: 191
Registriert: So Mai 20, 2007 11:56
Wohnort: Moselgasse 14

Re: ...

Beitragvon Ego96 » Mi Sep 19, 2007 20:15

Manuela&Thomas hat geschrieben:...Und, soweit ich aus meiner Erfahrung berichten kann, haben die immer mind. jeden 2 Tag in jeder Stiege gewischt...

.


Da ich selbst aus einer Familie stamme die das ehemalige Amt des Hausmeisters bekleidet hat, kann ich mir nicht vorstellen, dass 2x die Woche gewischt wird! Das hat vielleicht nur so gewirkt weil es gründlich war. 1x in der Woche klingt shcon eher realistisch.

Aber Hausbesorger sind nicht gleichwertig ersetzbar wie ich auch finde, da mehr als nur Reinigungspersonal!

BackToTopic:
Verunreinigung findet wohl an jeder Adresse in MonteLaa mehr statt als man gewöhnt ist oder dulden würde. Bei uns auch
Benutzeravatar
Ego96
 
Beiträge: 976
Registriert: Di Jun 26, 2007 21:29
Wohnort: Ex-EFG3

Re: ...

Beitragvon Santa Claus » Mi Sep 19, 2007 22:50

Manuela&Thomas hat geschrieben:das es statt Hausbesorgern nur noch Reinigungsfirmen gibt.

Tja, für die Abschaffung des Hausbesorgergesetzes kannst dich bei FPÖVP bedanken.
Oder war das schon BZÖVP?
Wurscht, Clever & Smart halt.

Der Rest ist freie Marktwirtschaft.
Once I start I cannot stop myself
- Trent Reznor

Kaklakariada, Kaklakariada konn da irgendwos dazöhn wias geht,
Kaklakariada, der die Hosn ned glei voi hot,
wenn irgendwos passiert is, wos a söba ned vasteht.
- Markus Binder / Hans-Peter Falkner
Benutzeravatar
Santa Claus
 
Beiträge: 890
Registriert: Sa Jun 02, 2007 22:07
Wohnort: Moselgasse 10-14

...

Beitragvon Manuela&Thomas » Do Sep 20, 2007 7:59

Freie Marktwirtschaft "gut und schön".. jedoch darf das billigste Angebot, nicht auf Kosten, der erbrachten Leistung gehen.
Und dafür MUSS die Hausverwaltung Sorge tragen!!
Privat, würde sich zB auch niemand, ein nicht fahrtüchtiges Auto kaufen, nur weil es das billigste ist oder? Wäre doch irgendwie auch eine Fehlinvestition :!: :?:

.
Manuela&Thomas
 
Beiträge: 191
Registriert: So Mai 20, 2007 11:56
Wohnort: Moselgasse 14

Beitragvon Santa Claus » Do Sep 20, 2007 8:48

Ach, der Hausverwaltung ist nur wichtig, dass das Auto wöchtenlich gewaschen wird. Damit der derzeitige Zustand möglichst lange bestehen bleibt und man noch möglichst viel Freude damit hat.
Once I start I cannot stop myself
- Trent Reznor

Kaklakariada, Kaklakariada konn da irgendwos dazöhn wias geht,
Kaklakariada, der die Hosn ned glei voi hot,
wenn irgendwos passiert is, wos a söba ned vasteht.
- Markus Binder / Hans-Peter Falkner
Benutzeravatar
Santa Claus
 
Beiträge: 890
Registriert: Sa Jun 02, 2007 22:07
Wohnort: Moselgasse 10-14

...

Beitragvon Manuela&Thomas » Do Sep 20, 2007 9:08

Naja aber so wie es im Moment ist, ist es eher so:

Die Hausverwaltung ist nur dran interessiert, das man die Raten fürs Auto bezahlt, obs sauber ist oder verdreckt, ist denen sch***egal..
Weils sowieso wissen das die Leute, welche die Raten zahlen, drauf angewiesen sind.

Und ob deswegen jemand aufs Auto verzichtet und unter die Brücke zieht ist fraglich... :lol:

.
Manuela&Thomas
 
Beiträge: 191
Registriert: So Mai 20, 2007 11:56
Wohnort: Moselgasse 14

Beitragvon aphrodite2012 » Do Sep 20, 2007 11:16

da stimme ich dir zu manuela
Pinar&Cengiz
Benutzeravatar
aphrodite2012
 
Beiträge: 83
Registriert: Mo Jul 23, 2007 11:21
Wohnort: Urselbrunnengasse 42

Beitragvon Santa Claus » Mi Okt 03, 2007 11:14

Und hat sich da in der Zwischenzeit etwas getan?
Wurde mit der Hausverwaltung diesbezüglich Kontakt aufgenommen?
Wurden die Bediensteten der Reinigungsfirma darauf angesprochen?
Once I start I cannot stop myself
- Trent Reznor

Kaklakariada, Kaklakariada konn da irgendwos dazöhn wias geht,
Kaklakariada, der die Hosn ned glei voi hot,
wenn irgendwos passiert is, wos a söba ned vasteht.
- Markus Binder / Hans-Peter Falkner
Benutzeravatar
Santa Claus
 
Beiträge: 890
Registriert: Sa Jun 02, 2007 22:07
Wohnort: Moselgasse 10-14

Lift

Beitragvon robtie » So Okt 07, 2007 8:34

absolut unverständlich ist mir das der Lift ständig verdreckt ist. Die Mitbewohner sind nicht einmal imstande sich nach einem heruntergefallenen Stück Papier zu bücken (sollten mit ihrem Kreuz zum Arzt gehen) oder Ausgeschüttetes slebst wieder aufzuwischen. Von den angeschmierten Liftwänden möchte ich gar nicht reden. ABER WAHRSCHEINLICH SCHAUT ES BEI EUCH IN DER WOHNUNG GENAUSO AUS!!!
Robert
699 19 14
0699 16991914
Benutzeravatar
robtie
 
Beiträge: 29
Registriert: So Jul 15, 2007 8:21
Wohnort: Urselbrunnengasse 42/2802

Beitragvon Lucy » Di Okt 09, 2007 21:00

Welchen Idioten macht es Spass, mir 3 Nussini-Papierl unter der Fußmatte zu verstecken? Wie kann man nur so dämlich sein? Das ist echt eine Frechheit und wirklich nicht normal. Wie kommt man auf so kindische Ideen? Ist mir echt ein Rätsel....
Lucy
 
Beiträge: 42
Registriert: Di Jun 26, 2007 21:09
Wohnort: Urselbrunnengasse 42/1


Zurück zu Urselbrunnengasse 42 "Tanzende Säulen"

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron