Carnuntum - Vortrag am 16.10.2009 in Monte Laa

Carnuntum - Vortrag am 16.10.2009 in Monte Laa

Beitragvon Velibor » Sa Sep 12, 2009 11:29

Vortrag in Monte Laa
Carnuntum - die vergessene Metropole

Vortragender: DI Adolf Nedelik
(u.a. Autor der Bücher: Eine Chronik von Petronell-Carnuntum – vom Municipium zurMarktgemeinde. Band 1+2)

Für alle interessierten Bewohnerinnen und Bewohner ab 12 Jahre

Wann: am Freitag, 16.10.2009 um 18:30 Uhr
Ort: Gemeinschaftsraum Moselgasse 10, Monte Laa, 1100 Wien

Eintritt: kostenlos, über eine freiwillige Spende für die Organisation (u.a. für weitere Aktionen) würden wir uns sehr freuen!
Aufgrund des begrenzten Platzangebotes bitten wir um Voranmeldung hier im Forum, per PN an Velibor oder Per E-Mail unter: Post@MonteLaa.net

Carnuntum, die Hauptstadt der römischen Provinz (Ober-) Pannonien (etwa 40 Kilometer östlich von Wien unmittelbar am Südufer der Donau im Gemeindegebiet von Petronell und Bad Deutsch-Altenburg), lag mehr als 1000 Jahre vergessen unter der Erde. Was die Stürme der Völkerwanderung, die Barbaren des Mittelalters und die Raubgräber der Neuzeit übergelassen haben, wird heute mühsam ausgegraben und schrittweise in seiner bewegten Geschichte erforscht.

Organisation: Verein „Miteinander am Monte Laa – Laaer Berg“

Weiterführende Links:
Der Archäologische Park Carnuntum
Carnuntum in Wikipedia
Marktgemeinde Petronell-Carnuntum

Route bis zum Carnuntum von Monte Laa

Aktuell:
Tag des Denkmals im Carnuntum - am 27.9.2009
Benutzeravatar
Velibor
Administrator/in
 
Beiträge: 2316
Registriert: So Jul 08, 2007 21:22
Wohnort: Moselgasse 12

Re: Carnuntum - Vortrag am 16.10.2009 in Monte Laa

Beitragvon Alfred » Mi Sep 23, 2009 14:31

Ich komme sicher. Wollte schon immer mal den Archäologischen Park besuchen. Da ist der Vortrag eine ideale Einstimmung.
Benutzeravatar
Alfred
Administrator/in
 
Beiträge: 1614
Registriert: Di Jul 29, 2008 22:14
Wohnort: Wien Moselgasse 26/9

Re: Carnuntum - Vortrag am 16.10.2009 in Monte Laa

Beitragvon Velibor » Fr Sep 25, 2009 0:12

Achtung – aus organisatorischen Gründen findet der Vortrag am
16.10.2009 um 18:30 (statt am 9.10.2009)
Benutzeravatar
Velibor
Administrator/in
 
Beiträge: 2316
Registriert: So Jul 08, 2007 21:22
Wohnort: Moselgasse 12

Re: Carnuntum - Vortrag am 16.10.2009 in Monte Laa

Beitragvon Velibor » Di Okt 13, 2009 20:21

Termin Erinnerung :howdy:

am Freitag, 16.10.2009 um 18.30 Uhr ist es so weit:

Es ist die einmalige Chance die Geschichte von Carnuntum (die eng mit der Geschichte von Wien verknüpft ist) hier in Monte Laa von Adolf Nedelik (Autor zweier Bücher über Carnuntum) zu hören.
Benutzeravatar
Velibor
Administrator/in
 
Beiträge: 2316
Registriert: So Jul 08, 2007 21:22
Wohnort: Moselgasse 12

Re: Carnuntum - Vortrag am 16.10.2009 in Monte Laa

Beitragvon Velibor » Sa Okt 17, 2009 17:18

Vielen Dank an Herr Nedelik für den sehr interessanten und informationsreichen Vortrag – der mir sehr gut gefallen hat.

Mit seinem sehr breitem Wissen über die Geschichte, Geografie und Technik ist es Herr Nedelik gelungen diese komplexe Materie allen Zuhörerinnen und Zuhörer verständlich zu machen.
Auch die anwesenden Jugendlichen haben die Erzählungen mit großem Interesse verfolgt.

Dadurch, dass Herr Nedelik aus Carnutum-Petronell stammt und sein Vater selbst bei Ausgrabungen dabei war und auf einigen historischen Fotos zu sehen ist, war das Erzählte fast greifbar.

Ich war schon zwei Mal in Carnuntum.
Einmal als ich nach Österreich kam und die Geschichte dieser Gegend erforscht habe.
Das zweite Mal im Juni 2008 bei der großen Veranstaltung.

Mit der Informationen und Erklärungen von Herr Nedelik verstehe ich erst jetzt einiges was gelesen, gesehen und gehört habe: die Ausdehnung des Römischen Reiches in dieser Gegend, das „Untergang des Carnuntums“, das wiederfinden der verschollenen Kaiserstadt und der Umgang der Menschen mit der Geschichte im 20 Jahrhundert.

Ich werde noch einmal Carnuntum besuchen und wenn sich ergibt wieder einen Vortrag von Herrn Nedelik gerne hören wollen.
Benutzeravatar
Velibor
Administrator/in
 
Beiträge: 2316
Registriert: So Jul 08, 2007 21:22
Wohnort: Moselgasse 12

Re: Carnuntum - Vortrag am 16.10.2009 in Monte Laa

Beitragvon Velibor » Sa Okt 17, 2009 18:46

Es hat mich sehr gefreut das einige BewohnerInnen des Kleingarten Siedlung und aus Häusern in Laaer-Berg-Strasse dabei waren.

Hier einige Fotos = Infomaterial
Dateianhänge
0002Carn02-kl.jpg
0002Carn02-kl.jpg (77.03 KiB) 12415-mal betrachtet
0003Carn03-kl.jpg
0003Carn03-kl.jpg (52.8 KiB) 12415-mal betrachtet
0004Carn04-kl.jpg
0004Carn04-kl.jpg (70.24 KiB) 12415-mal betrachtet
0005Carn05-kl.jpg
095Gst02-kl.jpg
Benutzeravatar
Velibor
Administrator/in
 
Beiträge: 2316
Registriert: So Jul 08, 2007 21:22
Wohnort: Moselgasse 12

Re: Carnuntum - Vortrag am 16.10.2009 in Monte Laa

Beitragvon TakeItEasy » Sa Okt 17, 2009 18:50

Ich zuerst :cheesy:

Es ist schön zu lesen das die Veranstaltung ankam , sich euer Einsatz/Aufwand also gelohnt hat.
Gratuliere zu diesem Erfolgreichen Event :thumbUp:
lg.

TakeIt
TakeItEasy
 

Re: Carnuntum - Vortrag am 16.10.2009 in Monte Laa

Beitragvon Karibu » Sa Okt 17, 2009 19:25

Woooow.. das ist beeindruckender als ich es mir vorgestellt habe :o

Da werden (müssen) wir also sicher nächstes Jahr hinkucken, wenns wieder wärmer ist eben :yes:

Gratuliere zum Erfolg, weiter so Bild

Meine Geographiekenntnisse haben sich nun auch wieder ein wenig erweitert :wink3:
Benutzeravatar
Karibu
 
Beiträge: 292
Registriert: Mo Jul 30, 2007 21:25
Wohnort: Moselgasse 8/5

Carnutnum - The Making of

Beitragvon Velibor » So Mär 28, 2010 8:09

Carnutnum - The Making of
Archäologische Ausstellung in der Kulturfabrik Hainburg

27.03.2010 bis 26.10.2010

Carnuntum_The_Making_Of_1.jpg
Carnuntum_The_Making_Of_1.jpg (34.39 KiB) 12299-mal betrachtet

Die Ausstellung „Carnuntum - The Making of“ in der Kulturfabrik Hainburg zeigt die Vorgänge, die es möglich machen, eine römische Stadt als gebaute, authentische Erlebniswelt für die Besucher erstehen zu lassen – eine einzigartige Weltsensation. Mit CSI-Methoden werden winzigste Puzzlesteine zu einem atemberaubenden, prachtvollen Panorama einer längst vergangenen Zeit zusammengefügt. Neben aufwändigen Computeranimationen sind aber auch absolute Highlights der Grabungen der letzten Jahre zu sehen. Die Ausstellung verbindet auf diese Weise thematisch im Jahr vor der Niederösterreichischen Landesausstellung 2011 die drei Hauptausstellungsorte und macht auf spannende Weise neugierig auf das Erwachen der Schönheit im wiedergeborenen Carnuntum.

Im Zuge der Ausbaumaßnahmen für die Niederösterreichische Landesausstellung 2011, deren Hauptausstellungsstandorte der Archäologische Park Carnuntum sowie die Kulturfabrik Hainburg sein werden, kam es vermehrt zu archäologischen Ausgrabungen. Dabei zeigte sich, dass die seit der Antike unbebaut gebliebenen Flächen fantastische Funde aus der Römerzeit bewahren konnten. Die Bedeutung sämtlicher Funde liegt nicht nur im Wert der einzelnen Gegenstände selbst, sondern in ihrer Funktion als „Puzzlestücke“, welche wesentlich zu einem vollständigen Bild römischer Lebensweise in Carnuntum beitragen. Die Ergebnisse der Forschungen bilden die Grundlage für die Art der Präsentation, die im Archäologischen Park Carnuntum zu bewundern ist. Sie ermöglichen dem Besucher einen einzigartigen dreidimensionalen Eindruck von der Welt vor rund 1700 Jahren.

Carnuntum_The_Making_Of_2.jpg
Carnuntum_The_Making_Of_2.jpg (9.36 KiB) 12299-mal betrachtet

Die Kulturfabrik Hainburg als Ort archäologischer Grundlagenforschung bietet nun erstmals einen Blick hinter die Kulissen: Die Schau zeigt die neuesten Ergebnisse der Forschungstätigkeit der letzten Jahre samt dem immens reichen Fundmaterial. Zu bewundern sind u.a. einzigartige Holzfunde, beeindruckende Grabdenkmäler und imposante Statuen aus Stein sowie filigrane Alltagsgegenstände wie Schmuck und Tafelgeschirr. Archäologische Funde werden vermessen, gezeichnet, fotografiert und in eine elektronische Datenbank eingegeben, damit die Erkenntnisse auch nachfolgenden Generationen erhalten bleiben. Auf Basis der ausgegrabenen Befunde wurden in Zusammenarbeit von Architekten, Bauforschern, Denkmalschützern und Archäologen Modelle römischer Gebäude aus der ehemaligen Zivilstadt von Carnuntum im Maßstab M 1: 100 rekonstruiert. Die Ausstellung zeigt auch virtuelle Rekonstruktionen, die als großflächige Bilder dem Betrachter eine einmalige Vorstellung von der verlorenen Pracht der einstigen Donaumetropole geben. Einen schönen Ausklang bietet die gemütliche Lese-Ecke, deren Bibliothek einen Eindruck von der Vielfalt (populär)wissenschaftlicher Publikationen zum Thema "Römer" gibt.

Carnuntum_The_Making_Of_13.jpg
Carnuntum_The_Making_Of_13.jpg (15.6 KiB) 12299-mal betrachtet

Öffnungszeiten: Di – So jeweils von 10.00 bis 17.00 Uhr
Eintritt: Erwachsene € 3 | Ermäßigt € 2 | Kinder (11-14 Jh.), Schüler im Klassenverband € 2
Einstündige Führung € 2

Spezielles Angebot für Schulklassen: Interaktive Führung „Blick hinter die Kulissen“

Viel Arbeit steckt dahinter, ehe in einem Museum römische Schmuckstücke in vollem Glanz gezeigt werden können und man Ruinen dreidimensional auferstehen lassen kann. „Making of Carnuntum“ gibt einen Einblick in modernste Ermittlungsmethoden, die es ermöglichen, unscheinbare Spuren der Geschichte zu einem vollständigen Bild zusammenzusetzen. Ein speziell eingerichtetes Museumslabor erlaubt den Schülern, im Rahmen interaktiver Führungen selbst anhand von archäologischen Werkzeugen und Fundgegenständen auszuprobieren, wie moderne Wissenschaftler arbeiten. Das folgende Programm ist für alle Schulklassen geeignet und wird von unseren fachkundigen Kulturvermittlern altersgerecht durchgeführt.

Geeignet für die 3. - 10. Schulstufe, Dauer ca. 2 h
Preis pro Schüler € 6,- (2 Begleitlehrer pro Klasse haben freien Eintritt)

Spezielles Angebot für Gruppen:
Carnuntum - The Making of, Blick hinter die Kulissen der Archäologie
Erfahren Sie bei einer geführten Tour mehr über die faszinierende Geschichte der Archäologie. Ein speziell eingerichtetes Museumslabor erlaubt zudem, selbst anhand von archäologischen Werkzeugen und Fundgegenständen selbst auszuprobieren, wie moderne Ausgräber arbeiten.

Für Gruppen ab 15 Personen, Dauer ca. 1 1/2 h
Preis pro Person € 7,-

Information und Buchung: Tel.: +43 2163 3376 799

:arrow: Carnutnum - The Making of

:arrow: Kulturfabrik Hainburg
Benutzeravatar
Velibor
Administrator/in
 
Beiträge: 2316
Registriert: So Jul 08, 2007 21:22
Wohnort: Moselgasse 12


Zurück zu Veranstaltungen in und um Monte Laa

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

cron