Bürgerfrust statt Hochhauslust

Foto: www.wien-x.net

Am 3. März 2010 war dann eine Sitzung im Festsaal vom Bezirksamt Favoriten, bei der es auch um die Hochhäuser in Monte Laa gehen sollte. Wir sind als BewohnerInnen zur Vollversammlung hin gegangen. Als der Tagesordnungspunkt gekommen ist, sind wir alle aufgestanden und haben ein großes Plakat aufgerollt mit durchgestrichenen Türmen und dem Spruch „Bürgerfrust statt Hochhauslust“. Dann hieß es natürlich, dass wir als Zuhörer jegliche Äußerungen zu unterlassen haben. Wir haben das Plakat wieder eingerollt und uns wieder hingesetzt. Wir haben aber das Statement hinterlassen, dass hier Leute wirklich nicht zufrieden sind. Es ist schon ein Raunen durch die Bezirksräte gegangen. Dann hat der Bezirk eine Stellungnahme abgegeben, die gesagt hat, dass das Projekt reduziert werden sollte.

Diese Geschichte hören:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

 

 

Veröffentlicht in: |