Ich gebe es nicht auf und grüße weiter hin

Foto: www.unseregeschichten.montelaa.net

Das einzige, was hier nicht stimmt, ist, dass sich die Leute nicht grüßen. Die Nachbarschaft funktioniert nicht. Wenn ich spazieren gehe, sehe ich, dass die Leute mit Kindern schon miteinander befreundet sind. Das ist leichter, aber ich setze mich alleine nicht zum Spielplatz hin. Manche Leute grüßen, aber es sind 2 von 20. Ich muss nicht mit jedem befreundet sein, aber ich denke, dass es selbstverständlich ist, zu grüßen. Ich betrete oft das Wohnhaus und sage „Guten Tag“ und die Leute schauen nur. Unser direkter Nachbar grüßt uns nicht. Oder wenn man sich im Bus trifft, niemand kennt sich, und wir leben hier schon seit vier, fünf Jahren. Ich finde das ein bisschen lustig. Ich gebe es nicht auf und grüße weiter hin, aber es nervt mich.

Diese Geschichte hören:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Veröffentlicht in: |