Machen wir selbst etwas und zwar gemeinsam

Foto: Stadt Wien - MA 41

Ich bin der Meinung, dass man präventiv handeln sollte, wenn es um Konflikte unter Nachbarn geht. Es geht nicht darum Konflikte zu lösen, sondern darum, sie von vornherein zu vermeiden. Ganz am Anfang, zwei oder drei Monate nach dem Einzug gab es im großen Park unter Monte Laa ein unangenehmes Erlebnis. Ein Freund meiner Tochter ist im Park verprügelt worden. Es war ein Alarm, nichts Schwerwiegendes. Es gab keine Schwerverletzen, aber es war ein Anzeichen dafür, dass es sich in diese Richtung entwickeln kann: Quartiersmanagement gab es nicht, obwohl man es uns versprochen hatte. Dann haben wir gefragt, ob es Parkbetreuung gibt. Nein. Wenigstens Gebietsbetreuung? Nein, auch nicht! Als wir gesehen haben, dass niemand für uns zuständig ist, haben wir gesagt: Machen wir selbst etwas und zwar gemeinsam. Der erste Schritt war eine gemeinsame Internetplattform für alle Bewohner von Monte Laa.

Diese Geschichte hören:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Veröffentlicht in: |