Wir sind jeden Tag unten vor dem Wohnhaus

Foto: www.unseregeschichten.montelaa.net

Ich habe Freunde, die auch in einer neuen Siedlung wohnen, aber es ist nicht so wie bei uns. Alle sagen, dass es hier schöner ist. Dort sind auch neue Wohnhäuser und sie haben eine neue Wohnung, einen eigenen Eingang mit einem Vorgarten und einem großen Garten hinten. Trotzdem sagen sie, dass es ihnen hier wegen des Freiraums viel besser gefällt. Hier sind die Menschen viel mehr miteinander befreundet. Sie wohnen dort 3 Jahre und haben keinen Bekanntenkreis. Wenn du deinen eigenen Garten hast, dann sitzt du in deinem Garten und der Nachbar in seinem. Sie haben keinen Ort, wo sie sich treffen können. Hier ist es gut, weil wir diese große offene Mitte haben. Wir sind jeden Tag unten vor dem Wohnhaus. Wir verabreden uns nicht, wir treffen uns einfach unten bei den Holzstiegen. Dort sitzen wir und die Kinder spielen. Jemand bringt immer Kaffe mit. Wir sind jeden Tag am Vorabend dort. Nur im Winter ist es weniger, dann sind die Kinder meistens in den Wohnungen. Wir können unsere Kinder immer bei den Nachbarn spielen lassen. Das bedeutet viel. Wo wir früher gewohnt haben, waren alle anderen ohne Kinder, und wenn du selber Kinder hast, passt keiner auf deine Kinder auf. Hier ist es im Gegensatz dazu wie im Märchen: Viele kleine Kinder und die anderen passen auch auf.

Diese Geschichte hören:

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

 

Veröffentlicht in: | |